Ich kann mir gut einen Wochenmarkt und in größeren abständen einen Flohmarkt hier und auf dem restlichen Otto-Räcke-Platz vorstellen.
• Die unmittelbarer Nähe zum ZOB und Hürth Park scheint mir vorteilhaft.
• An Schultagen in den Morgenstunden vor 8 Uhr wären vielleicht sogar Fahrschüler zu bewegen, sich gesund mit Lebensmitteln zu versorgen (Pausenbrot, Schülerrabatt, …)
• Das spärliche Bio-Lebensmittel-Angebot in Hürth könnte so reichhaltiger werden.
• Um Konkurrenzeffekte zu minimieren, könnte interessierten Unternehmen aus dem Hürth Park ein Vorrecht bei der Standbelegung eingeräumt werden.
• Das Café Goldig würde wahrscheinlich vom Marktbetrieb profiieren, sowie der Marktbetrieb vom Café Goldig.