Es wäre zu egrüßen, wenn das Starßenbild der Luemburger Straße verschönert würde und die Fahrbahnen schmaler gemacht werden könnte, um den Verkehr zun verlangsamen. Allerdings sollte die Straße noch so befahrbar sein, dass Gastronomie und Geschäfte auch mit dem Auto erreichbar sind. Die Luxemburger Straße bleibt nach der Verekhrsprognose ein stark befahrene Straße, Hürth benötigt funktionierende Verkehrsadern, auch die Hürther müssen zur Arbeit nach Hause fahren und benötigen Straßen auf denen sie das können. Auch älteren Leuten, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, muss es möglich sein, zu den Lokalen udn Geschäften zu gelangen, das bedeutet, es muss auch Parkmöglichkeiten geben. Hinsichtlich des Verekhrsflusses verweise ich auf das Verkehrsgutachten, das im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für die B 265 n erstellt wurde, und das ebenfalls etwas zu der zukünftigen Auslastung der Luxemburger Straße sagt.
Wünschenswert wären jedenfalls teilweise breite Bürgersteige, die Außengastronomie ermöglichen und Aufenthaltsräume schaffen.