Seit zehn Jahren nutzen hier verschiedene Hürther Vereine in gutem Miteinander die städtischen Räume im geschichtsträchtigen Haus Kölnstraße 14 (Eckhaus). Im Erdgeschoss/Anbau geben Ehrenamtliche der Hürther Tafel dreimal wöchentlich Lebensmittel an Bedürftige weiter. Im ersten OG bieten der Hürther Kinderschutzbund und andere Träger zur Zeit Eltern-Kind-Kurse, interkulturelle Beratung und Beratung für Alleinerziehende an. Im 2. Obergeschoss unterhält der SKF ein Familienbüro mit Schwangerschaftsberatung und Frühen Hilfen für Familien. Hier befinden sich auch Büro, Kinderkleiderkammer und Kinderspielzeugkammer des Kinderschutzbundes. „Wolke 14“ werden die Räume im 1. und 2. OG seit der Eröffnung 2008 genannt. Der Name entstand in Zusammenhang mit einem Benefiz-Malwettbewerb für Kinder, veranstaltet von einem Ortsansässigen Modehaus, das von dem Erlös ein komplette Einrichtung eines Kinderzimmers mit Hängeschaukel spendierte. Die Wolken-Bilder der Kinder zieren bis heute das Treppenhaus.