(Eintrag via Mail)

Bereits jetzt ist das Gebiet des alten Güterbahnhofes dicht begrünt und mit Bäumen bewachsen. Viele Tiere haben sich hier ein (neues) zu Hause gesucht. Die Natur bietet auch für die Menschen einen Ausgleich zum hektischen (Berufs-)Alltag und sollte unbedingt beibehalten werden! In Hürth wurde in den letzten Jahren genug gebaut! Die Bedürfnisse nach Natur und Erholung dürfen nicht außer acht gelassen werden. Der neue Fußweg zwischen der Blumensiedlung und der B265n wurde sehr gut angenommen. Der alte Güterbahnhof könnte als Verlängerung der Grünfläche und Parkfläche genutzt werden. Nehmt uns nicht die letzte Möglichkeit für Natur und Umwelt!!!