In direkter Nachbarschaft zur Hürther Tafel könnte hier ein kleines Kochhaus entstehen, in dem Kochkurse stattfinden (z.B. in Kooperation mit der VHS, Gesundheitsamt, Krankenkassen, AK Gesundheit und Ernährung im Hürther Netzwerk „Chancen für Kinder – Armutsfolgen vermeiden“, Vereinen wie z.B. die Hürther Brücke der Kulturen, Hobbyköchinnen und -köche, Kitas, Schulen, Seniorenzentren, etc. )

Vielleicht könnte man das Haus erwerben oder für einen Zeitraum x vom Besitzer anmieten und in Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen, der Berufsschule oder Trägern von Ausbildungsförderprogrammen das Haus parat machen.

Unter Nutzung von Fördermitteln könnte man dort z.B. in Kooperation mit dem benachbarten Hürther Kinderschutzbund oder der Hürther Tafel Kurse zur gesunden Ernährung und frischen, vielfältigen, internationalen Küche für und mit Hürther Familien anbieten.

Im Schaukasten an der Straße hängen die Kochtipps und Rezepte aus aller Welt, die natürlich auch auf der Homepage unter www.huerther.kochkueche.de eingesehen werden können! 😉

Liebe und Integration gehen doch durch den Magen!