Hier liegt die größte Aufgabe und zugleich die größte Chance. Die Fahrbahnen müssen wegen des Verkehrsrückgangs deutlich schmaler werden. Keine Abbiegespuren! Erst recht kein Kreisverkehr! Beides dient nur wieder dem reibungslosen Autoverkehr, der aber hier gerade nicht mehr gefördert werden soll. An drei Ecken der Kreuzung steht schon heute je ein Baum. Hier muss mehr Grün hin. Sitzgelegenheiten mit und ohne Gastronomie. Eine Boulebahn vielleicht. Der Möbelladen wäre die ideale Immobilie für einen guten, großen Supermarkt. Davor ein kleiner Platz für einen Wochenmarkt. Schmuddelgastronomie sollte guten Angeboten weichen. Wettbüros sollten weg. Wenn es gelänge, den barackenähnlichen Filialbau der KSK (nur der eingeschossige Teil) zu erwerben, könnte auch hier Grün mit Aufenthaltsqualität entstehen. Wenn dann der Autoverkehr gemächlich rollt, könnte ich auch damit leben. (Schöner wäre natürlich eine Fußgängerzone…)